Das Switch-Universum - Einleitung

Alle Novels von RosaArts spielen im sogenannten Switch-Universum, dem Universum, in das meine ersten beiden Visual Novel erschufen und das daher diesen Namen trägt.

 

Das Switch-Universum ist unserem sehr ähnlich. Technischer Stand, die Länder und Politik... all das ist gleich zu unserer Wirklichkeit. Jedoch gibt es einige Änderungen.

 

Götter existieren im Switch-Universum. Jedoch nicht als Licht, dass einen Menschen erleuchten kann, sondern als dem Menschen überlegene aber nicht allmächtige Wesen. Wie auch die Menschen gibt es unter ihnen Streit, Hass und Intrigen. Sie leben mehrere Jahrhunderte und können nicht von normalen Menschen getötet werden. Hybride zwischen Mensch und Gott gibt es auch. Organisiert im Rat der Götter lenken sie die Geschicke der Menschen, doch über die Jahre hinweg lebten immer mehr Götter ein normales Leben unter den Menschen.

 

Über den Göttern stehen drei Wesen, welche für den Fluss des Lebens verantwortlich sind. Eines dieser Wesen ist Q'nqüra, die Herrin der Zeit, welche über den Fluss der Zeit wacht. Sie wacht mit ihren beiden "Kollegen" über Götter und Menschheit, doch niemand weiß, von wem sie einst diese Aufgabe erhalten haben.

Diese Wesen sind absolut unsterblich und können von niemanden getötet werden.

 

Geister und Wiedergeburt sind im Switch-Universum normal. Die Seele verläuft mehrere Stationen, von der Geburt bis hin zum Tod, wo sie zum Rad des Schicksals zurückkehrt um dort auf ein neues Leben zu warten. Wird eine Seele vernichtet, dann wird sie von diesem Kreislauf ausgeschlossen und kann nie wieder geboren werden.